Zyklus Papaver 11 Rollbilder 2000-2002; Lacklasur, Ölpastell auf Leinwand 330 x 200 cm

Dieter Ronte über Walter Urbach:

Die Erinnerung der Farben ist natürlich stärker als das Modell. Man muss aber davon ausgehen, dass Urbach das Modell in dem Sinne, wie es der klassische Maler, der akademische Maler braucht, nicht benötigt. Ob er nun Mohn oder Vulkan malt, die Erinnerung der Farben kommt aus dem Künstler selbst. Es sind die Farben des Bildes, nicht die Farben einer möglicherweise dargestellten Erinnerung. Insofern sind alle Bilder geographisch bedingte Erinnerungen, die in ihrer Farbigkeit von großer Unabhängigkeit sind.

Zitat aus dem Katalog 1999